Sarah-Lena Hoffmann
  Neues...
 


Hier gibt es alles Neues rund um die Delphintherapie

03.07.2008

Entgegen unserer Erwartungen werden wir wohl eine Termin für die Delphintherapie in Curacao machen.
Also doch kein Spanien, irgendwie schade weil wir auch Angst haben einen so weiten Weg auf uns zu nehmen, aber nach Aussage vieler Eltern ist dass das Bessere.
Vielen Dank noch an die Eltern die mit uns telefoniert haben und uns viele viele Tips gegeben haben.
Wir werden jetzt schnellstmöglich, die nötigen Unterlagen in Curacao
 einreichen.
Und hoffe das wir für einen Termin 2010 aufgenommen werden. Wieso erst 2010??
Zwar hoffen wir, das wir das Geld so schnell wie möglich zusammen bekommen, jedoch haben wir die Befürchtung das es nicht bis 2009 gepackt sein wird.
Sobald wir neuers Erfahren gebe ich Euch hier bescheid!
Aber wir bleiben am Ball!!!!



Nabend, so Leute haben den Plan jetzt doch wieder verändert.
Habe wieder mit Frau Kobert telefoniert, vielen Dank nochmals, Sie sind eine echte Hilfe!!!
Werden uns jetzt doch schon einen Termin für Herbst/Winter 2009 nehmen.
Toi Toi Toi auf gutes gelingen!!!

18.07.2008


Hallo erstmal,
die Unterlagen für die Anmeldung sind unterwegs jetzt heißt es einfach mal abwarten und Kaffee trinken.
Sobald ich näheres weiß oder sogar den Termin hab melde ich mich wieder!


28.07.2008

Habe heute morgen wie bekoppt rumtelefoniert, zu 99% haben wir einen Termin für den 09.11.2009 bis 20.11.2009.
Die Hundert % geb ich erst, wenn ich die Unterlagen bzw die Mail erhalte, das könnte jedoch noch dauern.


29.07.2008

Der ersehnte Brief ist gekommen.
Wie haben den Platz im November 2009 sicher.
JJiiippppiiieeee!!
Es gibt noch einiges zum ausfüllen, aber das macht jetzt richtig Spaß.
Die Anzahlung müssen wir auch in den nächsten 2 Wochen überweisen, den Rest bis August 2009.
Hoffendlich packen wir es bis dahin.
Daumen drücken und ran an die Arbeit!!
 

 
22.09.2008

Zwar kann ich leider nicht viel neues berichten, aber ich möchte Euch nicht im Regen stehen lassen.
Momentan läuft ein Antrag von uns in der Bearbeitung einer Caritativen Einrichtung heiß.
Es könnte sein das wir von diesen einen Zuschuss bekommen.
Wir rechnen mit nichts, denn dann ist die Freude umso größer wenn es klappt.
Vermutlich wird auch ein Radio Interview gemacht, warten jedoch auf einen Anruf des Radiosenders.
Mal sehen ob das klappt, ich würde mich jedenfalls tierisch darüber freuen, da wir so mehr Menschen auf das Schicksal von Sarah-Lena aufmerksam machen könnten.
Ich möchte auch nochmals Allen danken die uns helfen und uns schon so weit zu unseren Traum gebracht haben.


17.10.2008

Nächste Woche Freitag kommt Radio Salue vorbei und macht ein Interview für Sternenregen.
In wie weit das ganze an die öffentlichkeit geht weiß ich noch nicht.
Werde mich jedoch sobald ich etwas weiß wieder melden.
Hoffentlich wird es die ganze Aktion ein wenig vorran treiben, denn es fehlt noch jede Menge zu Sarah-Lenas Glück.



24.10.2008
So Leute..heute war Katja Dewes von Radio
Salü da. (Hoffentlich hab ich jetzt den Namen
richtig geschrieben!!)
Wann das Interview zu hören ist weiß ich
leider nicht : (
Ab mitte November geht die Aktion bei
Sternenregen los, es wurden unterschiedliche
Familien interviewt, soweit ich das
mitbekommen habe.
Wann jetzt der Sender unseren Bericht bringt,
leider keine Ahnung.
Sollte Sie irgendetwas in Erfahrung bringen,
gibt Sie mir bescheid und ich Euch.
LG Nicole


06.11.2008

Leider gibt es im Moment nicht viel zu berichten, besser gesagt nichts schönes zu berichten.
Krankenversorgung ist angesagt.
Sarah-Lena liegt mit einer schweren Magen-Darm-Grippe im Bett.
Wegen Ihrer Medikamente ist das ganze nicht so prikelnt, da dadurch der Medikamenten Spiegel ansacken kann und die Gefahr von Krampfanfällen besteht.
Bisher ist uns zum Glück das Krankenhaus erspart geblieben.
1,5 Kilo hat sie jedoch schon abgenommen, die arme Maus.
Sie schläft sehr viel und teils gebe ich Ihr mit einer Spritze noch Flüssigkeit in den Mund, damit sie nicht austrocknet.
Kopf hoch kleine Maus !!


 
16.11.2008

DANKESCHÖN!!

Hier, möchte ich mal, ein Rießengroßes Dankeschön, an  Polo,  Cafe Stormwind und den Bikern Saar-Lor-Lux e.V. hinterlassen.
Der Erlös, vom Saison Abschlussfest beim Cafe Stormwind,
wurde Sarah-Lena für die Delphintherapie gespendet.
Zwei nette Herren, haben uns heute das Geld vorbei gebracht.
Leider, war Sarah-Lena nicht bester Laune, deshalb war sie leider nicht mit auf dem Foto.
Wir danken Euch allen Euch allen !!!!
Ihr habt uns mit einer Spende von 760 € einen super großen Schritt weiter gebracht!!
Cafe Stormwind hat uns zusätzlich noch einen Gutschein für Cafe überreicht, den wir gerne mit Sarah-Lena einlösen werden.
Vielen Dank für all Eure Bemühungen.

Hier noch ein kleines Foto und seht mal auf unserer Link Seite, um mehr über diese Leute zu erfahren!!




07.12.2008

Ein herzlichen Dankeschön geht an Toschi Autozubehör GmbH in Fraulautern!
Sie haben es geschafft, in kürzester Zeit, die Spendendose mit 185,29€ zu füllen.
Das haben wir echt selten und haben uns tierisch darüber gefreut.
Ohne mit der Wimper zu zucken, duften wir eine neue Dose aufstellen.
Wir danken Euch für Eure bemühungen und für Eure Hilfsbereitschaft!!
Einfach spitze!!
Guckt mal auf die Link Seite, um mehr über Toschi, den Bikern oder Cafe Stormwind zu erfahren!!



12.12.2008

Dankeschön 
an das Personal von Nedschroef Fraulautern!!!
Das Personal hat von Ihrem Lohn aus Geld für
Sarah-Lena gespendet!!

Vielen Dank das Ihr uns bisher so viel Unterstützung gegeben hat.
Die Therapie zum Ende nächstes Jahres wird
immer wahrscheinlicher, ach qautsch, das
packen wir schon!!

Zwar haben wir mit dem Weihnachtsspendendosen
keinen großen Erfolg (leider immer wieder
absagen, das wir Sie nicht aufstellen
dürfen), jedoch gibt es in unserer nähe immer
wieder Leute die sich voll und ganz für die
Maus einsetzen.

Dankeschööönnnn!!!

27.12.2008


Hier möchte ich mal, ein kleines Dankeschön, an Günter Hurth da lassen.
Er ist eine Große Unterstützung geworden und hilft tatkräftig mit Spendendosen unter die Leute zu bekommen.
Er selbst, sammelt auch persönlich für die Maus und hat uns heute eine Spendendose mit 292,59 € übergeben.
Vielen vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung!!




23.01.2009


Die Zeit verfliegt so unwahrscheinlich schnell, das ich schon manchmal nicht weiß wo mir der Kopf steht.
Nächste Woche, werde ich wieder, die Spendendose einsammeln. Dankeschön an alle Geschäfte ect. die sich daran beteiligen.
Es ist nicht mehr lange bis August (Stichtag 8.08.2009) wo wir das Geld zusammen haben müssen.
Wir haben sehr große Stützen gefunden, denen wir überaus Dankbar sind!!
Zu denen zähle ich auch Frau Gier!!!
Eine Herzensgute Frau die sich sehr für Sarah-Lena ins Zeug legt.

Mittlerweile muss ich mich immer mehr, mit der Planung für die Therapie befassen.
Auch wenn wir noch nicht alles zusammen haben, muss so vieles geregelt werden. Allein schon die Unterbringung, von Sarah-Lena´s Tieren, gestaltet sich teils als problematisch.
Aber das wird schon!!
Werden schon gute Unterbringungen finden, damit wir diese nach der Therapie wohlbehaltet zurück bekommen.

Zu der ganzen Planerrei, haben wir noch unsere Minizicke Zoe zu bändigen.
Diese Sarah-Lena und mich ganz schön ärgert, hehe.

Dann steht noch Sarah-Lena´s Kommunion für April ins Haus.
Ich hatte nie im Leben gedacht, wie schwerr es ist, ein weiße Weste zu finden, lach.
Aber die Gode von Sarah-Lena hat dem Treiben zum Glück ein Ende gesetzt.

So, ich wollte Euch mal wieder ein wenig informieren.
Nicht das Ihr denkt, ich würde mich nicht mehr hier melden!!
Ich wünsche Euch allen was!!
Sarah-Lena´s Mama

19.02.2009

So, endlich habe ich es mal geschafft wieder etwas an der Hompage zu machen.
Ein Großes Dankeschön geht an das KBBZ-Dillingen und deren Schüler und Lehrer.
Sie haben fleißig verkauft und haben den Erlös Sarah-Lena zukommen lassen, vielen vielen Dank.
Hier ist der Zeitungsbericht, auf den wir super Stolz sind!



22.02.2009


Vielen Dank an Familie Santo Tuttobene und dem Fußballverein für Ihre Spende von 144,22€.
Wieder sind wir der Delphintherapie ein Stück näher gerückt!!


05.04.2009


Wir bedanken uns recht herzlich beim Jugendrat Schwalbach.
Total erstaunt, haben wir heute auf das Spendenkonto geschaut und gesehen das Sie, Sarah-Lena, 250 € gespendet haben!!
Vielen vielen Dank!! 
Echt lieb von Euch!!
Ansonsten sind wir immernoch im Kommunionsstress, denn Sarah-Lena wird am weißen Sonntag in Fraulautern zur Ersten heiligen Kommunion gehen.
Wenn sich der Stress ein wenig gelegt hat, kann ich mich wieder voll und ganz auf die Hompage konzentrieren und wieder auf Vordermann bringen.


11.06.2009

Unterlagen für die Delphintherapie sind
da!!!

Ausschnitte aus dem Brief:

Sehr geehrte Familie Hoffmann,
dolphin aid freut sich mit Ihnen über die
bevorstehende Reise zu Delphin-Therapie Ihres
Kindes
Flugdaten

07.11.2009 06.50h Abflug ab Frankfurt
08.20h an Amsterdam
12.35h ab Amsterdam
19.10h an Curacao

21.11.2009 21.00h ab Curacao

22.11.2009 11.10h an Amsterdam
13.35h ab Amsterdam
14.50h an Frankfurt

Kosten für Therapie, Flug und Unterkunft
(Selbstversorger) betragen 10.329,60€

Bitte beachten Sie, dass durch den
Wechselkurs-Differenzen zwischen U$ und Euro,
am Tag der Zahlung , eine neue Abrechnung
erfolgen kann.

Na dann hoffen wir mal das der Wechselkurs so
bleibt ; )


Anonsten brauchen wie noch die Impfstoffe, die Impfstoffe kosten pro Person
Hepatitis A ca.42 € und Typhus ca.23 € pro Person.

Ich freue mich, Euch mal genaue Daten
schreiben zu können.

LG Nicole
 


21.07.2009


Das kaum geglaubte wurde doch erreicht!!
Dank unserer Tatkräftigen Helfern wird unser Traum war!!!
Wir haben das Geld für die Delphintherapie zusammen!!
Ein Dickes Dankeschön geht an die Biker Saar-Lor-Lux.e.V. diese uns mit sage und schreibe 2000€ unterstützen und so den Pott voll machten.
Auch ein dickes Dankeschön an Sternenregen in Verbindung mit der Caritas in Saarlouis!!
Ebenso an alle Privat Personen, die uns geholfen haben, den Traum zu verwirklichen, wie z.B. Günther Hurth, Kerstin, Garbi,Marc Tull, Toschi  und und und und unsere Familie nicht zu vergessen und all denen auf der Dankesliste und noch viel mehr.

Gerne würde ich jeden Einzelnen Danken, aber ich glaube dann käm ich garnicht mehr aus dem schreiben raus!

Nartürlich werden wir Euch weiterhin auf den laufenden halten und Euch von der Delphintherapie im November erzählen!!!

Wir danken Euch vom ganzen Herzen!!!



26.09.2009

Noch 43 Tage dann geht es los.
Irgendwie können wir es immernoch nicht richtig glauben.
Hoffendlich wird der Flug nicht so stressig für Sarah-Lena.
Denn es geht schon Nachts um 2 Uhr los zum Flughafen.
Noch einiges muss geregelt werden.
Doch das bekommen wir schon hin!
Selbstverständlich werden wie euch auf dem laufenden halten und euch alles ausführlich über die Therapie berichten.
LG Nicole Hoffmann


15.12.2009

Heil und Munter sind wir von der Delfintherapie zurück gekehrt.
Leider kann ich mich jetzt erst melden, da wir 2 Wochen lang, mit Fieber im Bett lagen.
Keine Ahnung, was sich da die Kids, eingefangen haben.
Die Thrapie ist super verlaufen,wie Ihr aus dem Therpiebericht entnehmen könnt.
Sarah-Lena ist bis jetzt noch so ausgeglichen wie zur Therpiezeit.
Ok, außer wenn man krank ist....das kann aber so glaube ich jeder verstehen.
Wir wollen in 2 Jahren wieder zur Therapie fliegen und ein guter Ansatz ist auch schon wieder da.(Bericht siehe unten)
Wir danken allen die uns Unterstützt haben!!

 

Sarah-Lena und die Delphin

Stolze 4.860 Euro kamen beim diesjährigen Familienaktionstag im Rahmen der Saarlouiser Woche zusammen. Oberbürgermeister Roland Henz übergab gemeinsam mit Vertretern der beteiligten Hilfsdienste die Spendensumme im Empfangssaal des Rathauses.

Der Familienaktionstag, bei dem sich Polizei, Feuerwehr, Technisches Hilfswerk, Deutsches Rotes Kreuz, Malteser, DLRG, Kindergärten, Grundschulen und weitere gemeinnützige Organisationen der Öffentlichkeit präsentieren ist seit 2007 fester Bestandteil der Saarlouiser Woche. Traditionell kommen die Einnahmen aus dem Verkauf von Speisen und Getränken einem karikativen Zweck zu Gute. Die Stadtwerke Saarlouis beteiligten sich an der Spendenaktion mit dem Erlös aus dem Verkauf ihres Familienkalenders. „In diesem Jahr gehen je 2.430 Euro an die 10-jährige Sarah-Lena Hoffmann aus Fraulautern sowie den Hilfsfonds „Bürger in Not“, berichtete Oberbürgermeister Roland Henz bei der Scheckübergabe.
 

Sarah-Lena kam als „Frühchen“ zur Welt und wog bei ihrer Geburt nur 950 Gramm. Nach einer zunächst normalen Entwicklung bekam sie mit 7 Monaten eine schwere Form der Epilepsie, die ihr Gehirn zerstörte. Sie ist heute körperlich und geistig schwerstbehindert. Hilfe verspricht die sogenannte „Delphintherapie“. Im November dieses Jahres war sie bereits auf der Karibikinsel Curacao, wo Tiere und Trainer erfolgreich mit ihr arbeiteten. Ein Ziel dieser Therapie ist es, durch die Delphine eine Beziehung zum verschlossenen Patienten aufzubauen und damit - und vor allem durch die Bewegung im Wasser - bestehende Blockaden zu lösen. „Bis zu 15.000 Euro kostet die Behandlung. Um Sarah-Lena eine erneute Therapieeinheit zu ermöglichen, sind wir auf Spenden angewiesen“, so ihre Mutter Nicole, die sich herzlich bei allen für die großzügige Unterstützung bedankte.

Stellvertretend für den Hilfsfonds „Bürger in Not“ nahm Susanne Schwarz, Sozialdezernentin des Landkreises Saarlouis, das Geld in Empfang. Mitte der 90er-Jahre gegründet, unterstützt der Fonds Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind. Kenntnis von den Problemen erhalten die Mitarbeiter des Amtes für Soziale Dienste und Einrichtungen durch die Betroffenen selbst, die Stadt- und Gemeindeverwaltungen und beispielsweise durch die Sozialdienste und Jugendämter. Die Hilfe erfolgt in vielfältiger Form: durch Beschaffung von Heizmaterial, Durchführung dringender Renovierungsmaßnahmen, Anschaffung von Kleidungsstücken, Übernahme von Fahrtkosten und ähnlichem.

Roland Henz dankte bei der Feierstunde allen Beteiligten für das alljährliche ehrenamtliche Engagement und wünschte Sarah-Lena alles Gute für die Zukunft.

Autor/in: Petra Molitor



12.11.2010

Und wieder, sind wir unseren Traum, ein gutes Stück näher gekommen!!
Dank der größzigen Spende von 3000€, von Kevin, hat sich unser Kontostand deutlich erhöht! Wir können es immernoch nicht glauben. Irgendwie wie im Film. Jemand ruft an und sagt er möchte Sarah-Lena so viel Geld spenden. Wahnsinn!!
Wir danken Dir von ganzen Herzen!!
 


25.01.2012

Im Oktober soll es wieder losgehen. Und Dank zahlreicher Spenden dürfte dem auch nichts im Wege stehen. Das letzte Jahr war voller Ereignisse, leider auch keine Positive. Nichts zu trotz, freuen wir uns umso mehr, das Sarah-Lena wieder eine Therapie in Curacao machen kann. Typisch für die Pupertät, hat Sarah-Lena wieder mit Ihrer Epilepsie zu kämpfen, zudem kommt, das Sie nun auch auf einen GEN-Defekt überprüft wird.
Denn nach langen Wochen im Epizentrum Kehl-Kork, sind diese der Meinung, das die schwere Ihrer Behinderung nicht nur von der Epilepsie ausgelöst werden konnte. Diese Ergebnisse stehen jedoch noch aus, da es bis zu einem viertel Jahr dauern kann, bis die Auswertung abgeschlossen ist. (Zumindest teilweise)
Zudem wird vermutet, das sie eventuell an Autismus leidet. Keine schönen Nachrichten. Vor allem wen man bedenkt, das Sarah-Lena jetzt schon 12 Jahre Alt ist und wir jetzt erst auf die ganzen zusätzlichen Möglichkeiten gestossen werden.
Aber Sarah-Lena war, ist und bleibt stets eine Kämpfernatur.
Wir werden weiter, mit Ihr, um jeden Fortschritt kämpfen. Und alles nur erdenklich in erwägung ziehen!!!


 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=